Entwerfen Sie Ihre Evaluierung

Entwerfen Sie Ihre Evaluation

Hier erhalten Sie eine kurze Einführung und nützliche Tipps zum Ablauf der Evaluierung. Stellen Sie sich die folgenden Fragen und entscheiden Sie, wie Sie vorgehen wollen.

  1. Was wollen Sie erforschen/auswerten? Was sind die Erfolgskriterien des Projekts und der Evaluierung? Was ist der Schwerpunkt der Evaluierung? Welche Methode und welche Fragen können Ihnen die benötigten Informationen liefern
  2. Wollen Sie eine bestimmte Hypothese testen oder wollen Sie erforschen und neue Perspektiven eröffnen? (quantitative oder qualitative Methode? – Offene oder geschlossene Fragen?)
  3. Sind die Befragten passiv oder aktiv am Bewertungsprozess beteiligt?
  4. Wollen Sie die Antworten der Befragten als Folge des kulturellen Ereignisses untersuchen (Ursache und Wirkung – Wissenschaftsideal des Positivismus) oder wollen Sie den gesamten Kontext untersuchen, um die Dynamik des Gebiets und den Kontext der Antworten und Interviews besser zu verstehen?
  5. Wollen Sie die Gedanken der Befragten als Wahrheiten festhalten oder sehen Sie ihre Antworten als konstruktivistisch an, wobei sowohl der Interviewer als auch der Befragte die Realität gestalten?
  6. Wollen Sie Gedanken, Gefühle oder Interaktionen festhalten?
  7. Wie wollen Sie Ihren Fragebogen verteilen? Wo erreichen Sie Ihre Zielgruppe? Zu welcher Zeit erreichen Sie sie? Wer ist die Zielgruppe und Warum?
  8. Befragen oder interviewen Sie Ihre Befragten zum Zeitpunkt der laufenden Veranstaltung oder des Kulturprojekts oder befragen Sie sie nach der Veranstaltung, um herauszufinden, was ihnen z. B. nach einem Monat als wichtig in Erinnerung geblieben ist? Beabsichtigen Sie, die Wahrnehmung der Veranstaltung in der Gegenwart zu untersuchen oder die Veränderung eines bestimmten Projekts im Laufe der Zeit zu bewerten?
  9. Ist Ihr Fragebogen anonym oder nicht? Wie wirkt sich dies auf die Antworten der Befragten aus?
  10. Testen Sie Ihren Fragebogen auf Interpretationen und Missverständnisse.

Quantitative Datenverarbeitung

  1. Rücklaufquote – wie viele Bürger*innen sind im Fragebogen vertreten?
  2. Sind die Befragten repräsentativ für die Bürger*innen des Gebiets – wer fehlt? Wer ist in der Bewertung stark vertreten? (Alter, Geschlecht, Wohnort, sozioökonomisches Niveau, kulturelle Erfahrung usw.) Wie wirkt sich dies auf die Ergebnisse der Evaluierung aus?

Data obtained by cookies and similar technologies serves to help us improve the website and make sure our readers get the content they want thanks to the use of statistics. If you do not agree to your data being processed, please make sure to change your browser settings. If you have any questions regarding our policies on data processing, please feel free to contact us at iodo@ikm.gda.pl

Close